Dipl. Phys. Detlef Beltz

Herr Beltz hat an der Universität Hannover Physik studiert und sich im Bereich des Strahlenschutzes und der Radioökologie spezialisiert (Diplom 1998, Bewertung der Wiederbesiedlung kontaminierter Regionen in der Nähe von Tschernobyl).

1998 trat Herr Beltz seine Tätigkeit in der Gruppe „Betrieblicher Strahlenschutz“ beim TÜV Hannover/Sachsen-Anhalt e. V. an und befasste sich mit einem breiten Spektrum von Strahlenschutzaspekten mit einem Schwerpunkt auf dem Betrieb und der Stilllegung von Kernkraftwerken. Von 2008 bis 2014 leitete Herr Beltz die Arbeitsgruppe „Rückbau und Entsorgung“ und zeitweise kommissarisch die Arbeitsgruppe „Betrieblicher Strahlenschutz“. Seit 2014 leitet Herr Beltz die Abteilung Stillegung und Entsorgung bei der TÜV NORD EnSys GmbH & Co. KG an den Standorten Hannover, Hamburg und Greifswald.

Seine fachlichen Schwerpunkte sind:

-die Strahlenschutz- und Entsorgungsaspekte im Zusammenhang mit dem Betrieb, der Stilllegung und dem Abbau von Kernkraftwerken,
-das Abfall- und Reststoffmanagement im kerntechnischen Bereich,
-die Freigabe nach §§ 31 - 42 Strahlenschutzverordnung,
-die Bewertung von Strategien und Konzepten zum Abbau von Kernkraftwerken im In- und Ausland.